Biographie von Marc Andeya-Trefny

Marc Andeya-Trefny, als Kind zweier Schauspieler in Wien geboren, studierte Violoncello und Klavier am Konservatorium der Stadt Wien und Malerei an der Kunsthochschule Kassel.

 

Unter dem Namen Marcus Trefny war er 13 Jahre lang als Mitbegründer und Cellist des 'Wiener Klaviertrios' in fast allen wichtigen Musikzentren in Europa, Nordamerika, Australien und im Fernen Osten unterwegs und gastierte regelmäßig im Wiener Musikverein, der Londoner Wigmore-Hall, der Carnegie-Hall/NewYork, bei der Schubertiade Schwarzenberg, dem Carinthischen Sommer, den Wiener Festwochen, dem Festival ‚Aix en Provence‘, der Mozartwoche Salzburg, den Beethoventagen Bonn, dem Kammermusikfestival in Kuhmo/Finnland sowie den Festivals in Ottawa, Toronto und Lanaudiere.

 

Andeya-Trefny erhielt den ‚Brucknerpreis’ der Wiener Symphoniker und das ‚Dr. Karl-Böhm-Stipendium’ der Wiener Philharmoniker. Zudem konzertierte er als Solocellist der Wiener Kammerphilharmonie und der Österreichisch-Ungarischen Haydnphilharmonie, bevor sich der Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit mehr auf die bildende Kunst verlagerte. Damit begann eine Zeit reger Ausstellungstätigkeit (Installationen in der Wiener Stadthalle u. dem Wiener Rathaus, Gestaltung eines Erlebnisparcours auf Schloss Laiben, Werkschau in d. UNO-City/Wien etc.).

 

Im Jahr 2001 rief Marc Andeya-Trefny gemeinsam mit dem Duftkünstler Yogesh das Projekt SENSART - Die Kunst der Sinne ins Leben. Anhand der künstlerischen Symbiose von Yogeshs Duftkreationen mit Andeya-Trefnys Malerei, Musikkompositionen und Lyrik ermöglicht SENSART eine völlig neuartige Verschmelzung sinnlicher Wahrnehmungen und wurde 2005 von der Wiener Wirtschaftskammer ausgezeichnet.

 

2007 übernahm Andeya-Trefny im Auftrag des Landes Niederösterreich die künstlerische Leitung der Malakademie NÖ/Tulln. Daneben komponiert er Theater- und Filmmusik. Unter seinen kompositorischen Arbeiten finden sich ein Musical für die Komödienspiele Porcia sowie etliche Vertonungen von ORF-Produktionen.

Seine Diskographie umfasst bisher elf CD-Veröffentlichungen.

 

Seit 2011 kuratiert er die alle zwei Jahre stattfindende Gemein-schaftsausstellung ‚Kunst im Tullner Raum‘.

 

Seit 2018 ist er Mitglied des Mödlinger Künstlerbundes.

 

Marc Andeya-Trefny wurde von der Accademia Chigiana/ Siena mit dem ‚Diploma d’ Onore’ ausgezeichnet. Er gab Meisterkurse in London, Helsinki, in Kanada und den USA.

 

Er ist verheiratet, ist Vater zweier Kinder und lebt und arbeitet seit 2008 in Mödling.