Bilder und Gedichte von Marc Andeya-Trefny


Mit meinen Bildern möchte ich Geschichten erzählen, die jeder Betrachter individuell interpretieren und beliebig weiterentwickeln kann.

   Dazu verarbeite ich meine Ölgemälde oder Buntstiftzeichnungen collageartig weiter und kombiniere sie mit anderen, mitunter recht ungewöhnlichen bildnerischen Techniken. Diese Arbeitsweise gewährleistet mir ein hohes Maß an kompositorischer Spontaneität und Freiheit. Darüber hinaus entstehen reliefartige Effekte, die meine Bilder in unterschiedlichste visuelle Erzählebenen – manchmal auch Zeitebenen – unterteilen. Präsentiert werden diese Werke zumeist als ‚hängbare‘ künstlerische Schaukästen.

 

Da ich eine lange Karriere als Cellist hinter mir habe, lasse ich mich auch zu meinen bildnerischen Arbeiten stets von ausgewählten Musikstücken inspirieren, denn Melodien und Akkordfolgen manifestieren sich in meinem Kopf seit jeher als Farben und Geschichten.

   Zudem verfasse ich zu all meinen Bildern Gedichte. Die Themen und Stimmungen dieser Texte beziehen sich sowohl auf die bildnerischen Inhalte als auch auf die Musik, aus welcher das Bild hervorgegangen ist. Erinnerungen, aktuelle Zeitbezüge, Gesellschaftskritik, politische Statements, innere und äußere Erfahrungen jeglicher Art – alles findet hier, wie auch in meinen Fusionen von Bild, Musik und Lyrik, Ausdruck.

 

Es liegt in der Natur dieser für mich so bedeutsamen kunstspartenübergreifenden Ausdrucksweise, dass sie für jede neue Inspirationsquelle offenbleibt. Darum entwickelte ich gemeinsam mit dem Duftkünstler Yogesh Kumar (www.dasparfum.com) das Projekt ‚SENSART - Die Kunst der Sinne‘.

   SENSART bezeichnet eine Symbiose von Yogesh Kumars Duftkreationen mit meinen Gemälden, Musikkompositionen und Gedichten und ermöglicht eine völlig neuartige Verschmelzung sinnlicher Wahrnehmungen. In stimmungsvoll ausgestalteten SENSART-Erlebnisräumen präsentieren wir unterschiedliche sinnliche Gesamtkunstwerke, die man zugleich sehen, hören, lesen und sogar riechen kann.

Nähere Infos dazu im Menübereich 'SENSART-die Kunst der Sinne'.